Angebot – Exposé

Lagebeschreibung: maps

Wo der kleine Fluss Oker die Harzer Bergwelt und sein wild-romantisches Tal verlässt und sich in die Ebene am Nordrand des Harzes ergießt, befindet sich der gleichnamige Ort, welcher heute Teil der Stadt Goslar ist. Bereits im Jahre wurde Oker als Siedlung von Hüttenarbeitern erwähnt. Der Ort erhielt im Jahre Stadtrecht und wurde nach Goslar eingemeindet. Wegen seiner schönen Lage ist Oker heute ein beliebter Urlauberort und guter Ausgangspunkt für Ausflüge in den Harz.

Die herrliche Landschaftslage, verbunden mit der attraktiven Infrastruktur des nahen Goslars, machen Oker zu einem angenehmen Wohnort. Alle notwendigen Dinge des täglichen Lebens sind in geringer Distanz vorhanden. Oker bietet viele kommunale Angebote wie Freibad, Skaterbahn, Turnhallen, Fußballplätze, Bahnhof, Post, Jugendtreff und Bürgerbegegnungsstätte, Grundschule, Realschule, Integrierte Gesamtschule und Kindergarten.

Das Objekt befindet sich in bevorzugter Ortsrandlage, mit Blick auf die bewaldeten Berge. Die nächste Bushaltestelle ist in Sichtweite zum Objekt.

Goslar Oker

Historisches Mehrfamilienhaus in 38642 Goslar Oker

Historisches Mehrfamilienhaus
Historisches Mehrfamilienhaus Wo einst schon Goethe schlief…!
Historisches Mehrfamilienhaus
Ehemalige Faktorei der Messinghütte in Goslar Oker
Historisches Mehrfamilienhaus
Giebelansicht des Wohngebäudes
Historisches Mehrfamilienhaus
Rückansicht Fassade mit Harzer Holzbeschlag

mehr Fotos

Objektbeschreibung:

Wohnen wo einst schon Johann Wolfgang von Goethe schlief…!

Die in Goslars Stadtteil Oker gelegene ehemalige Faktorei, ist ein um erbautes historisches Gebäude. Faktoreien sorgten für den Warenaustausch zwischen europäischen Handelsgesellschaften und der einheimischen Bevölkerung. Dazu verfügten sie meist über große Lager für ein- und auszuführende Waren. Das Hauptgebäude der Faktorei hier in Oker, diente u. a. als Herberge für Handelsreisende, in der bereits Goethe im Jahre bei seinen überlieferten Harzreisen nächtigte.

Dieses Mehrfamilienhaus in ruhiger Ortsrand- und Waldrandlage des Goslarer Stadtteils Oker, ist für den Handwerker bestens geeignet, da Renovierungen und Modernisierungen durchzuführen sind. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus mit zwei separaten Hauseingängen, mit je drei Wohneinheiten. Alle Wohneinheiten wurden bereits auf Gasetagenheizung umgestellt. Im Innenhof findet sich eine in 1½ geschossiger Fachwerkbauweise errichtete Remise, die zusätzliche Ressourcen bereithält. Ein Energieausweis ist nicht erforderlich, da Denkmalschutz vorliegt.

Nach Rücksprache mit der örtlichen Denkmalsbehörde muss die vorhandene Außenansicht erhalten werden. Im rückwärtigen Bereich können sogar Balkone vor die vorhandene Fassade gesetzt werden. Die bisher installierten Kunststofffenster können verbleiben. Alle weiteren Fenster müssen entweder repariert, oder artgleich ersetzt werden. Die im Garten stehende Remise kann sowohl zu Wohnzwecken, wie auch z. B. als Kellerersatz- oder Gemeinschaftsraum für die Mieter genutzt werden. Auch eine temporäre Ferienwohnung wäre hier denkbar. Es muss lediglich der derzeitige Charakter des Objekts erhalten bleiben.

Baudenkmal:

Baudenkmäler kann man nicht nur bestaunen, man kann auch in ihnen leben. Originalgetreue Denkmalimmobilien werden bei Eigentümern und Mietern gleichermaßen immer beliebter. Sie haben einen ganz besonderen Charme und versetzen ihre Bewohner in eine andere Zeit. Das ist vor allem dann der Fall, wenn sie gut erhalten und originalgetreu saniert sind.


Kaufpreis: 110.000 €



Courtage:

Bei Kaufvertragsabschluss ist vom Käufer eine Nachweisgebühr in Höhe von 5,95% (inkl. 19% MwSt.) des Kaufpreises an meine Firma zu entrichten.

Zusammenfassung:
Anzahl der Wohnungen: 6
Wohnfläche: ca. 530 m²
Balkonanbau: möglich
Nutzfläche: ca. 90 m²
Grundstücksfläche: 1.096 m²
Baujahr: ca. 1750
Zustand: Modernisierungsobjekt
Verfügbar: nach Vereinbahrung
Besichtigung: nach Vereinbahrung
Ein Energieausweis liegt nicht vor, da das historische Gebäude von der Energieeinsparverordnung befreit ist.
Heizungsart: Etagenheizung
Befeuerungsart: Gas
Für einen Besichtigungstermin oder Fragen, stehe ich Ihnen unter den Rufnummern 05321 7380465 oder 0177 2497876 jederzeit gern zur Verfügung.

  Jetzt Exposé anfordern…