Innovative Energielösungen für Stadtwerke und Industrie

Was gut läuft, benötigt und gehandelt wird, kann auch für Privatanleger ein spannendes Investment sein. Investitionen in neuere, innovative Titel können durchaus attraktiv sein, um sich langfristig eine lukrative Rendite zu sichern. Eine Beteiligung an Erneuerbaren Energien ist längst keine exotische Aktion mehr. Die regionale, nationale sowie globale Primärenergie­versorgung kommt – un­ge­achtet ökologischer und klimatischer Probleme – selbst kurzfristig ohne einen signifikanten Beitrag erneuerbarer Energie nicht aus.

Lukrative Geschäftsbeteiligung

Bodenständiger Unternehmer bietet in diesem spannenden Geschäftsfeld eine lukrative Beteiligung, in Form einer gemeinschaftlichen Projektierung und Errichtung eines Windparks mit insgesamt 66 vertikalen Windturbinen. Die komplette hochmoderne "State of the Art" Technik – Turbinen, Ständer, Elektroschränke sowie Gleichrichteranlagen als stationäre Steuerelemente – wurde im Rahmen der Preissicherung bereits geordert, bezahlt und ist Stand-by verfügbar.

Gesucht ist in diesem Zusammenhang ein innovativer Geschäftspartner, der das Projekt mit begleitet, indem er z. B. das passende Grundstück beisteuert, um den Windpark gemeinschaftlich zu errichten. Denkbar ist auch die komplette Übernahme der vorhandenen Technik und alleinige Realisierung des Bauvorhabens durch einen Investor.

Nachstehende Beschreibung liefert Ihnen erste Informationen zur vorhandenen Technik.


Besitzen Sie ein passendes Grundstück, wollen jedoch nicht investieren, sondern nur verkaufen?
Dann sprechen Sie uns vertrauensvoll an!


Vertikaler Windenergie Generator – je 5,0 kw, Gesamtleistung 330 kw

Vertikale Windturbine
Vertikale Windturbine Der Windenergie Gene­rator Savonius besteht aus zwei an einer verti­ka­len Rotorachse ange­brach­ten waagerechten Kreisscheiben, zwischen denen zwei oder mehr halbkreisförmige gebogene Schaufeln bzw. Flügel senkrecht stehend angebracht sind.
Vertikale Windturbine
Windenergie Generator Savonius-Rotoren Hallenaufbau.
Vertikale Windturbine
Beton Armierung Mit einer Armierung versehene Bauele­mente weisen eine deutlich grössere Haltbarkeit gegenüber Umwelteinflüs­sen wie Frost, Wasser und aggressiven chemischen Stoffen auf. Wird die Ar­mierung bei Beton ein­gesetzt, tritt ei­ne Mate­ri­al­verstärkung bei Reduktion potenzieller Rissbildungen ein.
Vertikale Windturbine
ABB Wechselrichter Wechselrichter von ABB tragen zu einer effizienten Erzeugung und Nutzung der Energie bei. Sie sind für einen zuver­lässigen Betrieb selbst bei anspruchs­vollsten Bedingungen sowie für niedri­ge Kosten ausgelegt. ABB bietet für seine Wechselrichter weltweiten Sup­port und Service.

Vertikale Windkraftanlagen

Vertikale Windkraftanlagen sind durch eine Rotorachse in vertikaler Lage (Standachse) gekennzeichnet. Die ersten Windanlagen überhaupt hatten eine vertikale Achse: Die sogenannte persische Windmühle reicht zurück bis ins 7. Jahrhundert. Unter den vertikalen Windrädern gibt es unterschiedliche Bauformen wie den Darrieus-Rotor und den Savonius-Rotor sowie Mischformen. Das Interesse an vertikalen Windanlagen ist heute größer denn je. Das besondere und oft schöne Design der Rotoren weckt die Neugier vieler Menschen. Neue Hersteller drängen auf den Markt.

Vorteile vertikaler Windräder

Keine Windnachführung erforderlich:
Der Rotor wird unabhängig von der Windrichtung angetrieben. Es ist keine Windrichtungsnachführung erforderlich! Daraus ergibt sich im Vergleich zur horizontalen Bauweise, die dem Wind nachgeführt werden muss, ein gutmütigeres Verhalten gegenüber häufigen Windrichtungswechseln.

Geeignet für turbulente Windverhältnisse:
An Standorten mit starken Luftverwirbelungen funktionieren Anlagen mit vertikaler Achse zuverlässiger als Horizontal-Läufer.

Einfache Wartung:
Die wartungsintensiven Komponenten wie der Generator befinden sich in Bodennähe. Bei horizontalen Anlagen befinden sich die Maschinenteile in der Gondel.

Niedrige Blattgeschwindigkeiten und geringere Geräuschbelastung:
Vertikale Windkraftanlagen sind je nach Bauform leiser als horizontale Windanlagen und deshalb für Wohngebiete und Städte besser geeignet.

Niedrige Bauhöhe:
Durch die äußerst niedrige Bauhöhe von unter 10m, eignen sich vertikale Windkraftanlagen besonders auch als Einzelanlage auf Bauernhöfen oder Betriebsgeländen, sowie in Städten und Gemeinden, da eine visuelle oder akustische Beeinträchtigung nicht gegeben ist.

Kein Schattenschlag:
Anlagen mit horizontaler Rotorachse können bei niedrigem Sonnenstand unangenehmen Schattenwurf verursachen, bei vertikalen Anlagen wird das nahezu ausgeschlossen.

In Summe – Höhere Akzeptanz bei der Genehmigung:
Bauämter zeigen gegenüber vertikalen Windanlagen eine höhere Akzeptanz, verbunden mit einer höheren Bereitschaft für die Vergabe einer Baugenehmigung. z. B. entfällt die 1000 Meter Abstandsgrenze zu Wohngebieten.

MODELL FENICE

Die hier angebotene vertikale Turbinenbaureihe Fenice ermöglicht es, dank des einzigartigen Designs und der von den Ingenieuren entworfenen harmonischen Linie, dass die Turbinen nachweislich effizienter arbeiten. Die Ausnutzung der Winde und Turbulenzen ist unabhängig von ihrer Windrichtung. Die neue Form des Rotors fängt die Kraft des Windes mit maximaler Effizienz ein. Fenice hat auch die Fähigkeit, die Windenergie bei niedrigeren Geschwindigkeiten zu nutzen.


Kaufpreis: 980.000 €

    ab Lager, zzgl. Versandkosten

Courtage:

Bei Kaufvertragsabschluss ist vom Käufer eine Nachweisgebühr in Höhe von 7,14% (inkl. MwSt.) des Kaufpreises an meine Firma zu entrichten.


  Jetzt Exposé anfordern…